zurück zur Übersicht

Konzeptvergabeverfahren „Stadtwerkegrundstück“ der Stadt Neustadt in Holstein

Die Stadtwerke Neustadt i.H. wollen mit diesem Verfahren das bislang selbst genutzte Grundstück veräußern. Die Flächen mit hoher Lagequalität direkt am Neustädter Binnenwasser und zentral am nördlichen Rande der Altstadt gelegen sollen zukünftig für den Wohnungsbau genutzt werden. Die Flächen befinden sich im Eigentum der Stadtwerke Neustadt i.H. (im Folgenden: „SWNH“), die gleichzeitig Verfahrensträgerin und Verkäuferin des Grundstücks ist. Für die Planung, Errichtung, Finanzierung und Bewirtschaftung der Grundstücke werden mit dieser Grundstücksausschreibung Bauträger/Investoren als Erbbauberechtigte/Käufer (folgend Interessenten genannt) gesucht, die die Grundstücke in der Gesamtheit erwerben und zeitnah bebauen. In diesem Auswahlverfahren sind die Interessenten aufgefordert, ein aussagekräftiges Bebauungskonzept vorzulegen, dessen Qualität gegenüber dem Kaufpreis in der Zuschlagsentscheidung im Vordergrund steht. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens soll ein Bebauungsplan auf Grundlage des Siegerkonzeptes aufgestellt werden.

Ziel des Verfahrens ist die Erlangung von qualitätsvollen Entwürfen für die Umnutzung der Flächen für den Wohnungsbau.

Wettbewerbs-Teilnahme