zurück zur Übersicht

Konzeptvergabeverfahren "Ortsmitte Tangstedt/Gelände der ehemaligen Mühle am Rathaus"

Die Gemeinde Tangstedt möchte mit diesem Verfahren die derzeit untergenutzten, durch stark sanierungsbedürftige Baukörper bestandenen Flächen veräußern und durch ein Wohn- und Geschäftshaus mit attraktiver Erdgeschossnutzung bebauen lassen.
Dies erfolgt durch eine Konzeptausschreibung (Investorenauswahlverfahren), in dessen Rahmen eine Veräußerung der überplanten Flurstücke erfolgen soll.

Die betroffenen Flurstücke mit hoher Lagequalität direkt an der Hauptstraße und zentral in der Ortslage Tangstedt, direkt neben dem Rathaus gelegen, sollen zukünftig mit einem modernen Wohn- und Geschäftshaus sowie einer angemessenen Freiraumgestaltung
städtebaulich und architektonisch aufgewertet und nachverdichtet werden.
Für die Planung, Errichtung, Finanzierung und Bewirtschaftung der Grundstücke werden mit dieser Grundstücksausschreibung Bauträger*in/Investoren*innen als Käufer*in (folgend Interessenten genannt) gesucht, die die Grundstücke in der Gesamtheit
erwerben und zeitnah bebauen. In diesem Auswahlverfahren sind die Interessenten aufgefordert, ein Kaufpreisangebot, sowie ein aussagekräftiges Bebauungs- und Nutzungskonzept vorzulegen, dessen städtebauliche und gestalterische Qualität vergabeentscheidend ist. Nach Abschluss des Vergabeverfahrens soll ein Bebauungsplan für das Plangebiet aufgestellt werden.

Ziel des Verfahrens ist die Erlangung von qualitätsvollen Entwürfen für die Aufwertung dieses Areals, das von zentraler Bedeutung für die zukünftige Entwicklung neben dem Rathaus in der Gemeinde Tangstedt ist.

Die Auslobung kann ohne Anmeldung unter folgendem Link eingesehen werden: Link HiDrive

 Anmeldeschluss (Einreichung vollständiger Anträge in Papierform) ist der 13.09.2024.

 

 

Wettbewerbs-Teilnahme